↵
 choreografische Installation
 [ kunst.hand.werk.]
 der handschlag
 das spielfeld
 der tresen
 die geldübergabe
 
 video installation
→ website


Die Geldübergabe

  "[kunst.hand.werk.]" untersucht die erste Bewegung beim Besuch einer Tanzveranstaltung. Tickets sind zu kaufen, die Hand wird über den Tresen gereicht. Was hier genau passiert beobachtet eine Kamera. Die resultierenden Videos der Performance, wie sie hier zu sehen sind, sind nach der Bewegung des Geldes im Bild geschnitten. Diese Aktion, oft eine Frage von Sekundenbruchteilen, ist im Video verlängert auf die Zeit, die die Performance dauerte: 1 Minute und 10 Sekunden. Die Verlangsamung durch Video schafft eine Abstraktion des Vorgangs und erlaubt einen Einblick in die Individualität eines alltäglichen Vorgangs zwischen fremden Händen.

 
  Kunst kommt nicht aus dem Nichts.  
  → www.kunsthandwerk-video.de/1/  
 




kunst.hand.werk. ist eine Produktion von paul/langer productions und kombinat.
Sie entsteht in Koproduktion mit den beauftragenden ZuschauerInnen der Installation und mit freundlicher Unterstützung TANZNACHT BERLIN 2006 aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und durch die Landeshauptstadt Potsdam, Fachbereich Kultur und Museum.