Kinder & Jugend Projekte
 FerienTanzWoche N°8
 FerienTanzWoche N°7
 FerienTanzWoche N°6
 FerienTanzWoche N°5
 FerienTanzWoche N°4
 FerienTanzWoche N°3
 FerienTanzWoche N°2
 FerienTanzWoche N°1
 2.Tanz AG
 1.Tanz AG
 it's your turn


Das Tanzlabor 
  Das TANZLABOR ist ein Projekt von KOMBINAT und hat von 2013 bis 2017 in einem Bündnis für Bildung und Kultur zehn Tanzprojekte mit Kinder und Jugendlichen von acht bis achtzehn Jahren realisiert. Darunter waren acht FerienTanzWochen unter der künstlerischen Leitung von Paula E. Paul in Projekt bezogener Zusammenarbeit mit weiteren Tänzern, Choreografen und Tanzpädagogen: Robert Segner, Timo Draheim, Sabine Zahn und Irina Maslennikova.

Damit ist ein vierjähriger Zyklus abgeschlossen, in dem Kinder innerhalb eines thematischen Rahmens jeweils ein gemeinsames Tanzprojekt vom ersten Entwurf bis zur abschließenden Präsentation erarbeitet haben.

 
Die Projektpartner

  Kubus g.GmbH — Treffpunkt Freizeit
KOMBINAT – kombiniert Tanz und Film gUG
freiLand Potsdam / Cultus gUG
Kunst- und Kreativhaus RECHENZENTRUM
Stiftung SPI
OSKAR Begegnungszentrum
Voltaire-Gesamtschule.

Die FerienTanzWochen wurden gefördert durch CHANCEtanz-einem Projekt des Bundesverbandes Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Programms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des BMBF.

 
Die konzeptionellen Leitlinien 


Unser gemeinsames Ziel ist, Zugang zu Tanzkunst und die Teilhabe an künstlerischen Prozessen zu ermöglichen. Das Einbinden von Kindern und Jugendlichen in Projekte, in denen sie lernen, Verbindlichkeiten einzuhalten und Verantwortung zu übernehmen, sich selbst ausdrücken und erfahren können, ist unsere Motivation.

Verteilung der Aufgaben im Bündnis je nach Expertise/Erfahrung, regelmäßige Treffen der Koordinierungsarbeit, gemeinsame inhaltliche Reflektion des pädagogischen Prozesses, Verschränkung und Synergien von Ressourcen und Kompetenzen der Bündnispartner nutzen, um qualitativ hochwertige Angebote für und mit Kindern und Jugendlichen zu entwickeln und durchzuführen.


 
Das künstlerisch—pädagogische Konzept 


…ist die gemeinsame Entwicklung von Tanzprojekten, vom ersten Entwurf bis zur abschließenden Präsentation. Unter Anleitung von professionellen Tänzern und Choreografen werden die Kinder und Jugendlichen von Anfang an aktiv am Entstehungs- und Entwicklungsprozess beteiligt und ermutigt ihr eigenes Tanzstück zu kreieren. Damit erfahren die TeilnehmerInnen Verantwortung und Verbindlichkeiten die sie auch auf andere Bereiche übertragen können. In unseren Tanzprojekten fördern wir die Kinder und Jugendlichen nicht nur individuell in ihrer eigenen Körperwahrnehmung, sondern sensibilisieren sie auch im auch in Bezug zu anderen. Das unmittelbare körperliche arbeiten in der Gruppe an einem konkreten Projekt befähigt sie nicht nur sich im Raum zu orientieren, ihre Aufmerksamkeit zu teilen, ihre Konzentration zu halten, ihre Musikalität zu entfalten und ihre Koordination zu steigern, sondern auch und vor allem eine soziale Kompetenz zu erfahren. Die künstlerische Idee von TANZLABOR verbindet viele Aspekte: Tanzen ist unmittelbar und Ganzheitlich. Tanz kommt ohne Sprache aus und lässt durchaus Kommunikationsmöglichkeiten zu die nonverbal funktionieren. Dadurch können wir Menschen verschiedener Herkunft und unterschiedlichen Alters erreichen. Eingefahrene gruppendynamische Muster und Klischees können somit aufgebrochen werden und den Einzelnen stärken. In den Kinder und Jugendprojekten greift der Tanz das natürliche Interesse und die Lust der Kinder und Jugendlichen an Bewegung auf und spiegelt ganz direkt ihr Lebensgefühl wieder, dass sich in dem Ergebnis auf der Bühne zeigt. Wir arbeiten zielorientiert, transparent und Ergebnisoffen. Das Thema wird nicht von uns vorgegeben, es entsteht während des vorgegebenen Projektzeitrahmens. Unsere methodisch didaktische Vorgehensweise ist die Tanzvermittlung und Entwicklung von Tanz-Produktionen. Dem Alter der Kinder entsprechend, vermitteln wir grundlegende Bewegungserfahrungen und Improvisationstechniken und verbinden sie mit Breakdance, Street Dance Hip Hop und oder anderen modernen zeitgenössischen Tanztechniken. Durch die Improvisationsarbeit können die Kinder und Jugendlichen ganz im Sinne von TANZLABOR unterschiedliche Erfahrungen mit sich und in der Gruppe ausprobieren, wieder verwerfen und damit experimentieren. Sie können in verschiedene Rollen schlüpfen und so die Bandbreite ihres eigenen Charakters erfahren und Tanz als Ausdrucks- und Darstellungsmittel erleben. Wir zeigen Wege und Methoden auf, wie von der ersten Idee eine Choreografie entwickelt, eine Szene erarbeitet und step by step ihr Stück entsteht!